Essen packt an!

Projektübersicht

 Suppenfahrrad

Das sind die aktuellen Projekte

Spenden

Spenden

So können Sie Essen packt an! unterstützen.

Merken

Veranstaltungen

veranstaltungen

Hier gehts zur Kalenderansicht

Unwetter Zentrale

Warm durch die Nacht - Tourbericht 28.09.2019 von Christiane

Meine 3. Tour mit Epa...diesmal nicht in strahlendem Sonnenschein. Und doch stelle ich fest, ich weiß langsam, wo in der Garage was zu finden ist!
Als ich kam, waren Claudia und Nadine schon dort. Ich brachte noch Karin und meine Tochter Hannah mit. Waren wir schon mal zu fünft! Super!
Karin und Hannah bekamen erstmal eine Einführung. Das Suppenfahrrad wurde flott gemacht, diesmal gab es eine hervorragende Erbsensuppe vom ATLANTIC Congress Hotel Essen, dazu Brötchen von Bäcker Peter und Kaufland
Im Bollerwagen hatten wir Sandwiches und Obst von Rewe Köster in Essen-Rellinghausen. Dann kam Hotti noch, prima, so konnten wir auch Klamotten und Schlafsäcke mitnehmen.



Kurz vor 18 Uhr zog unsere Karawane los zur ersten Station. Hannah war etwas aufgeregt, als jüngste der Tour und zum ersten Mal dabei, durfte sie erstmal zugucken. Schnell kamen ein paar hungrige Leute und als dann der Hund Leika samt Herrchen auftauchte, taute auch Hannah auf und gab Leika einen leckeren Hundeschmaus aus dem Vorrat.

Schließlich ging es los zur nächsten Station. G. und D. begleiteten uns von da ab und halfen beim

Weiterlesen

Cola-Tour Bericht 24.09.2019 (Roman)

Dunkle Wolken hängen heute Abend über Essen. Sehr wahrscheinlich wird es noch ordentlich regnen. Ein Vorgeschmack auf die kommenden Wochen?! Der Sommer scheint nun endgültig passé zu sein, der Herbst tritt an seine Stelle. Abschrecken tut es uns natürlich nicht. Vor der Garage treffen gegen 17 Uhr immer mehr Menschen ein und so sind wir bei der Vorbereitung mit Gaby, die uns leider heute nicht begleiten kann, neun Personen. Im weiteren Verlauf des Abends sollen sich noch 2 Helfer unserer Gruppe anschließen. Als Person mit der meisten Erfahrung wird uns heute Kira führen.
Schnell werden die Trolleys und Wagen gefüllt und das Suppenfahrrad mit mehr als ausreichender Menge Spaghetti Bolognese von Haus Reichwein Essen beladen. Der Brenner gezündet, die Zeit bis zum Aufwärmen des Essens abgewartet und schon geht’s gemeinsam los zur ersten Station vor Leuchten-Kaiser.

Der erwartete Ansturm hält sich zunächst in Grenzen. Es kann doch nicht sein, dass sich vielleicht gerade unsere Besucher vom schlechten Wetter abhalten lassen?! Natürlich nicht – nach kurzer Aufbauphase können wir schon die Ersten begrüßen und machen uns direkt ans Werk. Heute ohne Schokolade und Cola

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 21.09.2019 von Veronika

FRIEDEN – wie geht das?

Der internationale Tag des Friedens ist immer am 21.9. eines Jahres. Fleißige EPA-laner/innen beteiligten sich mit einem Friedens-Suppen-Marsch durch die Innenstadt (Gemüseeintopf vegetarisch und mit Fleisch vom Sengelmannshof). Ich soll ein Kusshändchen von einer Dame rüberschicken, dass der Eintopf superlecker war!
Aber so ein Jahr hat ja 365 Tage und was ist eigentlich an den restlichen 364 Tagen? Sollte Frieden nicht das ganze Jahr über sein und ein Leben lang halten? Wie können wir es schaffen, Frieden Wirklichkeit werden zu lassen?



Dazu sagte Daniel, ein erfahrener Tourengänger: Er hätte öfters innere Kämpfe gehabt, die Schmerz verursacht haben. Er wollte ein „anderes Bewusstsein“, lernte Atemmeditation und dynamische Meditation nach „Osho“. Da musste er dann durch den Schmerz gehen. Er hat auch Männerseminare besucht und fühlt sich heute freier und friedlicher.

Die Suche nach Frieden bewegt auch unsere 3 Helfer (2 Elder und Issac Ndangjong, in Kamerun geboren) von der „Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage. (siehe auch mein Tourbericht vom 10.09.) Eine EPA- Mitarbeiterin steht mit Bonnie Tewes in Kontakt und hat auch den letzten Tourbericht und unseren Dank an sie weitergeleitet. Sie finden uns herzerwärmend-----wie schön----- und wir sind auch zur 100-Jahr-Feier im November eingeladen. Vielen Dank, wir kommen gerne.

Die Suche nach Frieden ist für mich wie eine Abenteuerreise, manchmal ein mühseliger Prozess. Was ist Frieden, was macht Frieden, welchen Frieden will ich erreichen? Frieden ist MEHR als die Abwesenheit von Krieg, genauso ist Gesundheit MEHR als die Abwesenheit von Krankheit.

An der Marktkirche, unserer 2. Station, füllten wir bereits

Weiterlesen

Cola-Tour Bericht 17.09.2019 (Gaby)

Wow.. Was für ein Empfang an der Garage! So so viele helfende Hände. Da können wir aber heute Wägelchen mitnehmen.

Vier liebe Menschen von Tatendrang - Gemeinsam Gutes tun.; der liebe Julian; eine spontane Ersthelferin; ein Herr, der sonst vor dem Suppenfahrrad steht und sich gedacht hat, dass beim letzten Mal so wenig da waren und er uns unterstützen möchte; eine liebe Freundin von mir .. und Markus Pajonk, der das Gas aufdrehte.
Das alles beschreibt doch schon einen schönen Start.

Die leckere Kartoffelsuppe von Haus Reichwein Essen und die Brötchen von Bäckerei/Konditorei Gräler-Cafe Ruhrblick werden verstaut und wir packen den Rest ein und mit so viel Händen geht es schnell. Sodass ich in Ruhe noch überlege, ob wir auch wirklich alles dabei haben. Denn ich vergesse immer was! Wirklich immer! Doch diesmal bestimmt nicht!

Wir ziehen los und werden erwartet. Und der erste Gast fragt nach einem Brötchen und ob wir denn eine Tüte dafür hätten ... und ich schüttle meinen Kopf und weiß, dass ich wieder zur Garage fitsche! Denn .. Tüten habe ich vergessen. Und das ist blöd. Denn wir haben ja auch Obst dabei. Von Foodsharing Essen.
Nun gut. Laufen ist gesund und das

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 14.09.2019 von Nadine

Dreamteam

Da meine Fragezeichen-Kandidaten beide kurzfristig abgesagt haben, hätte ich heute fast alleine dagestanden. Aber auch hiervon wollte ich mich nicht unter kriegen lassen und hab positiv nach vorne geschaut und noch zu Sarah gesagt „ob allein oder zu zweit, die Tour wird schön.“ Glücklicherweise bekam ich kurz vor Feierabend die Info, dass Sascha mich unterstützen kommen wird. Die Wasserkanister standen schon gefüllt in meinem Auto, also hieß es einsteigen, schnell nach Hause, innerhalb von 10 Minuten frisch machen und umziehen und dann wieder ins Auto springen und überraschen lassen, was das Holiday Inn Essen - City Centre für unsere Gäste Leckeres bereit hält.



Pünktlich um 17 Uhr schloss ich die Garage auf und wenige Sekunden später stand auch Sascha schon hinter mir. Wir bereiteten alles für die Tour vor, Wasser ins Suppenfahrrad, um das Essen warm zu halten, Wasserkocher aufgefüllt für Kaffee, das Obst vom REWE Karnap (welches uns wieder Christian vorbeibrachte) umgefüllt, ebenso die Brötchen vom Bäcker Peter, Getränke Stanley kontrolliert und befüllt, einen Beutel mit den wichtigsten Hygieneartikeln ausgestattet. Wir waren so zeitig fertig, dass ich uns um die Ecke noch einen Döner geholt habe, da wir beide bis dato noch nichts Warmes gegessen hatten. Gestärkt und mit minimaler Zeitverzögerung zogen wir mit Suppenfahrrad, Getränke Stanley und Bollerwagen los zu unseren Gästen.

Bei Leuchten Kaiser warteten schon ca. 15 hungrige Bedürftige auf unsere Ankunft und freuten sich über das leckere Bigos, Äpfel, Süßigkeiten und Softgetränke. Viele fragten, wieso wir nur zu zweit wären. Worauf ich erklärte, dass viele Termine auf einen Tag gefallen seien und wir ja alle noch ein Privatleben haben. Daraufhin

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok