Essen packt an!

Projektübersicht

 Suppenfahrrad

Das sind die aktuellen Projekte

Spenden

Spenden

So können Sie Essen packt an! unterstützen.

Merken

Veranstaltungen

veranstaltungen

Hier gehts zur Kalenderansicht

Unwetter Zentrale

Warm durch die Nacht - Tourbericht 17.12.2019 (Michael)

Heute ist Dienstag, 17.12.2019. Das Essen packt an Suppenfahrrad war heut wieder unterwegs und wir haben heute wieder Essen von Haus Reichwein Essen an bedürftige Leute verteilt. Es gab 3 Eimer mit Nudeln und Soße.

18:00 die erste Station war Vierhoferplatz/ Leuchten Kaiser. Dort ist es sehr gut abgelaufen.
19:00 die zweite Station an der Marktkirche ist auch gut abgelaufen
Bei der Post am Hbf. gegen 20:00 war zuerst keiner da, aber als wir da waren, kamen die ersten Leute und haben sich Essen abgeholt und ein paar Leute haben auch Hundefutter abgeholt.

Heute hatten wir Begleitung von 2 Leuten von bodo gehabt. Sie wollen über uns demnächst woanders erzählen. Sebastian hat dafür Fotos gemacht.

Neues aus der Obdachlosenbotschaft vom 11.12.201

Am 20.11.2019 war ich dieses Jahr die erste Nacht im Kältezelt, wo mich Markus vom DRK Essen Borbeck angesprochen hatte, dass im Borbeck Bahnhof ein Obdachloser übernachte und er ihm jedes Mal einen Kaffee ausgebe, wenn er ihn antrifft. Er fragte, ob wir als EPA da was machen können, da er auf dem blanken Boden schlafe.
Ja, da machen wir was, gab ich zur Antwort und suchte Isomatte und Schlafsack fürs Erste zusammen und fuhr mit Markus zum Bahnhof. Leider trafen wir ihn nicht an. Selbst die anderen Nächte, die wir danach unterwegs waren, haben wir ihn dort nicht gesehen.

Als das Kältezelt wieder geöffnet war und ich Markus vom DRK wieder traf, sagte er, dass er ihn immer noch da morgens antreffe und seine Geschichte traurig finde. Wir machten also aus, dass er mich informiert, wenn er ihn das nächste Mal sieht.
Das machte er auch, jedoch kam ich wieder zu spät mit Yvonne vom DRK Borbeck. Man, dachte ich, er muss doch zu finden sein, und fragte Passanten, die ihren ersten Kaffee an der Bahnhofsbude tranken. Ja, sie kannten ihn und sahen ihn dort schlafen. Ich gab

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 26.11.2019 (Kira)

Eine Handvoll Helfer



Als ich gegen viertel nach fünf an der Garage ankam, hatte Solly diese bereits aufgeschlossen und Waldemar kümmerte sich um die ersten Heißwasserkannen, während Tanja die Stanley´s vorbereitete.
Kurz nach mir kam auch schon Gaby mit dem Essen. Ein neuer Begleiter, Micha, half ihr beim Ausladen. Wir durften heute Käse-Lauch-Kartoffelsuppe von Haus Reichwein Essen verteilen, Brötchen von Bäckerei/Konditorei Gräler-Cafe Ruhrblick und Käse von Rewe Köster in Essen-Rellinghausen.
Während der Vorbereitungen kam uns Justin trotz seiner starken Rückenschmerzen noch zu Hilfe.
Wir beschlossen daher, heute mal die Hygiene und die Kleidung in unserem Lager zu lassen.

Gegen 18 Uhr konnten wir dann die ersten hungrigen Gäste bei der ersten Station an der Getrudiskirche versorgen. Wir verteilten

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 19.11.2019 (Karina)

Der Tourbericht kommt heute von Karina aus dem Tatendrang - Gemeinsam Gutes tun- Team des DRK Freiwerk gGmbH

Zum vereinbarten Treffpunkt an der Garage des Essen packt an-Teams um 17:00 Uhr wurden die Teilnehmenden von Vertretern des Essen packt an-Teams begrüßt.



Die Vorbereitungsphase lief recht unkoordiniert an, dennoch konnte jede*r mit einer helfenden/zuarbeitenden Aufgabe versehen werden. Bereits in der Vergangenheit ist berichtet worden, dass sich zu Beginn des Einsatzes das Gefühl einstellt, nicht recht zu wissen, was zu tun ist und Sorge darum bestünde, „im Weg zu stehen“. Dadurch, dass die Projektbegleitung und auch einer der Teilnehmenden bereits Erfahrungen mit dem Projekt hatte, konnte diesem Gefühl und der Sorge dadurch begegnet werden, dass auf den späteren koordinierteren Verlauf und den Effekt des „Learning-by-Doings“ sowie die Aussicht auf das „sich Einspielen“ verwiesen wurde, darüber hinaus sei angemerkt, dass die Erfahrung mit eher frei und lose organisierten Aktion eine wertvolle Ergänzung zu stark strukturierten und bürokratisierten Alltags- und Berufserfahrungen darstellen kann.

Um 17.30 Uhr waren alle Bollerwagen, Trollies und das Rad mit der Warmhaltevorrichtung vorbereitet und auch die Einweisung durch die Koordinatorin wurde gegeben. Hier wurden besonders die neuen Regelungen zu Hygiene- und Selbstschutzbestimmungen (keine Einmalhandschuhe tragen, sondern regelmäßige Desinfektion der Hände), die von nicht hinreichend berücksichtigter Distanzwahrung ausgehenden Gefahren (Übergriffigkeit und tätliche Übergriffe) sowie

Weiterlesen

Geschenk: 100 Stunden ehrenamtliche Hilfe für Essen packt an!

Wir haben heute einen besonderen Tag gehabt. Wir waren zum Jubiläums-Gottesdienst “Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage” in Essen eingeladen. Die Gemeinde feiert ihr 100-jähriges Bestehen in Essen.
Eine “Delegation” von uns war neben unserem Oberbürgermeister Thomas Kufen anwesend.

Im Rahmen dieses besonderen Gottesdienstes wurden uns 100 ehrenamtliche Stunden geschenkt sowie viele Sachspenden, die wir immer wieder benötigen. Die Gemeinde hat sehr fleißig gesammelt. Viele Gemeindemitglieder brachten sich in den letzten Wochen ehrenamtlich bei uns ein. Einige in der “Kleiderkammer”, andere machten die Touren bei Warm durch die Nacht mit. Es hat ihnen allen so viel Freude und Erkenntnis gebracht, dass mittlerweile bereits 117 Stunden Einsatz zusammen gekommen sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.