Essen packt an!

Projektübersicht

 Suppenfahrrad

Das sind die aktuellen Projekte

Spenden

Spenden

So können Sie Essen packt an! unterstützen.

Merken

Veranstaltungen

veranstaltungen

Hier gehts zur Kalenderansicht

Unwetter Zentrale

Warm durch die Nacht - Tourbericht 18.02.2020 (Bianca)

Ich kam um kurz vor 6 an der Garage an, da war schon alles vorbereitet und bereit zum Aufbruch. Mich begrüßten Julian, Evelyn, Patricia, Micha, B., Petra, Isa und Waldemar, der leider aufgrund von Krankheit nicht mitkommen konnte, aber es sich zumindest nicht hat nehmen lassen, bei der Vorbereitung zu helfen.
Das Essen kam von Haus Reichwein Essen, es gab 3 Eimer voll mit Eintopf. Ansonsten haben Apri und Sven vor der Tour noch Hundefutter, Leckerlis und Süßwaren mitgebracht, die wir fleißig verteilen konnten. Solly kam dann noch mit Pflegeprodukten, womit wir super ausgestattet waren.

Ich schnappte mir schnell einen Bollerwagen vollgepackt mit BiFis und Kleidung und wir gingen los zu unserer ersten Station. Die BiFis kamen natürlich super an, wir konnten auch sehr viel davon verteilen, da diese bald das Mindesthaltbarkeitsdatum überschreiten würden. Sparsam war hier also ausnahmsweise

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Der etwas andere Tourbericht 15.02.2020

Auf einmal war er da. Neben der Garage stand er. Unauffällig. Niemand wusste, woher er kam. Evelyn glaubte, ihn am Dienstag bereits gesehen zu haben.

Etwa 1,50 Meter groß, durchschnittlich gebaut, kantig. Ein Weißer. Ohne besondere Kennzeichen.

Anscheinend war er plötzlich obdachlos geworden. Denn am Samstag war er immer noch an seinem neuen Platz. Nass geworden war er und wieder getrocknet. Geduldig wartete er die Vorbereitungen für „Warm durch die Nacht“ ab. Beobachtete, wie die Suppe vom ATLANTIC Congress Hotel Essen ins Suppenfahrrad gefüllt und gewärmt wurde. Wie die Kühlboxen mit Milchprodukten und zwei Bollerwagen mit Obst, Gemüse und Snacks beladen wurden. Wie die Wagen mit Hygieneartikeln durchgecheckt und aufgefüllt wurden.

Es schien ihn zu freuen, dass immer mehr Helfer dazukamen, sodass auch noch Bekleidung mitgenommen werden konnte.

Dann endlich zog der Tross mit Evelyn und Julian voran los, mit Daniel, Waldemar, Claudia und Micha sowie anfangs auch noch mit drei weiteren netten Mädels und einem jungen Mann.

Er blieb zurück und wartete wieder. Nun endlich wurden Apri, Sven und Betty auf ihn aufmerksam. Sie berieten sich, gingen zu ihm hin, sahen ihn sich näher an.

Und weil manchmal Gutes geschieht, für beide Seiten, entschlossen sie sich, ihm eine anzubieten.

Wenn es nun wieder wärmer wird, kann er gespendete Lebensmittel kühl halten und sogar Kühlelemente einfrieren.
Vielleicht bleibt er uns erhalten. Vielleicht findet er auch dahin zurück, wohin er gehört.

Wir freuen uns jetzt jedenfalls, dass er bei uns ist und sich auch noch nützlich macht!

Neues aus der Obdachlosenbotschaft: Sturm Sabine? Wir sind vorbereitet.

Guten Morgen Essen!



Hoffe, ihr habt alle den ersten Sturm 2020 "Sabine" gut überstanden. Ist ja in NRW noch mal glimpflich abgelaufen.

Auch dank eurer Besonnenheit Unnötiges am Sonntag zu vermeiden.

Wir haben ja für Gestrandete und Obdachlose schon am Nachmittag eine Notanlaufstelle in der Essener Innenstadt geschaffen, da sonntags leider die Essener Bahnhofsmission zu ist.
Auch waren die Streetworker unterwegs und haben alle "Draußenschläfer" informiert und auf Wunsch zur Notanlaufstelle gebracht, zum Aufwärmen & Ausruhen.

Für die, die die Nacht mit uns verbracht haben, gab es gemeinsames Frühstück. Danke an dieser Stelle an das Abseits, die uns beim Catering die Nacht und den Morgen über versorgt haben.

Und informieren ist keine Panik! Vorbereitet sein ist, wie man 2014 gesehen hat, immer besser.

Wir wünschen euch allen einen schönen Tag und nicht so viel Stress bei der Anreise z.B. zu eurem Arbeitsplatz.

Bericht Forellenjäger Benefizangeln Teil 08.02.2020 (Gaby)

„Forellen Jäger ...

... sind sehr liebe Menschen <3 .

Denn sie hatten eine Idee, machten einen Plan und setzten ihn um:

Angeln für den guten Zweck - für "Essen packt an - warm durch die Nacht!“ Angeln für die Menschen auf der Straße!

Am 8. Februar 2020 trafen sich zahlreiche Menschen zum Angeln im Angelparadies Brandheide in Castrop-Rauxel. Der Betreiber des Paradieses, Andreas Gerlach, unterstützte diese Aktion durch Freigabe seiner Teiche und Forellen und er hat auch selber mitgeangelt. Scheinbar hatte er auch guten Kontakt zum Wetter aufgebaut, sodass am Samstag einem wunderschönen Tag nichts im Wege stand.

Lange vor dem Termin wurden Sach- und Geldspenden gesammelt. Auch der Erlös von dem Event am 8.2. durch Verzehr von Getränken und Speisen und der Verkauf von Merchandise geht an „Essen packt an!“.

Die Übergabe von all dem erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, von dem

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Kein Tourbericht von Gaby (04.02.2020)

„... hier könnte Dein Bericht stehen ..

Fotos sprechen zwar Bände, doch ein kurzes Beschreiben, wie die Tour gelaufen ist, macht vielleicht anderen Mut und weckt Interesse, mitzulaufen?

Nein, wir sind alle keine Schriftsteller und müssen es auch gar nicht sein 😉..

Das ist ja gerade das Schöne, dass alles aus seiner/ihrer persönlichen Sicht mit eigenen Worten wiedergegeben wird.

Denn ... EPA ist überall bunt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.