Essen packt an!

Rechner- und "Handy"-Spende der Collin-Gruppe

Nachhaltigkeit betrifft uns alle - was wird aus alten PCs und Firmenhandys? Dank Michelle Loomann und ihrem sozialen Engagement wurde die Collin Gruppe auf uns „Essen packt an!“ aufmerksam.
Wir kümmern uns  um Bedürftige und so freute sich die COLLIN Gruppe darüber, dass ihre ausrangierten PCs und Handys in Zukunft Obdachlosen und Bedürftigen zur Verfügung stehen. Die Rechner gehen an bedürftige Familien mit Kindern, die aufgrund von Home Schooling auf einen PC angewiesen sind oder auch um Bewerbungen schreiben zu können. Die Handys nutzen wir um sich intern besser koordinieren und helfen zu können. Philipp Fischer und Hubertus von Wedel haben Markus am Collinweg begrüßt, um offiziell die ersten 24 Rechner und 17 Handys zu übergeben. !

Neues von „Eiskalt helfen“ 12.06.2021 (Aina)

Wir sind nicht nur im Winter unterwegs, denn:
„Die Leute, die wir antreffen, sollten uns regelmäßiger sehen als im Winter, denn auch jetzt haben sie Hunger, Durst und ein offenes Ohr verdient  “ (Zitat Aina)
Deshalb waren Aina und André auch am Samstag auf Tour. Leider ist es aktuell relativ schwierig, viele der Obdachlosen anzutreffen. Aina schreibt dazu:
„Wir sind jetzt wieder am Suchen, da die Leute in der City und in Rüttenscheid wieder lange draußen feiern! Es ist sehr mühsam und anstrengend!“
Außerdem ist es gerade auch bei den aktuell steigenden Temperaturen wichtig, die Obdachlosen mit Trinkwasser zu versorgen, da sie leider nicht viele Möglichkeiten haben, daran zu kommen

 

Gesundheit ist ein Menschenrecht

Gesundheit ist ein Menschenrecht.


Vielen bleibt es verwehrt.
Jeder Mensch hat per Gesetz das Recht auf ärztliche Behandlung. Trotzdem können zahlreiche Menschen, die ohne Aufenthaltsstatus in Deutschland leben, nicht zum Arzt. Nach Paragraf 87 Aufenthaltsgesetz ist das Sozialamt bei einer Kostenübernahme der Behandlung verpflichtet, die Daten an die Ausländerbehörde zu übermitteln. Damit würde den Betroffenen die Abschiebung drohen. Mit unserer Petition wollen wir die Übermittlungspflicht einschränken und allen Menschen – unabhängig ihres Status – ermöglichen, ohne Angst zum Arzt gehen zu können.
Welchen Einfluss der § 87 auf das Leben von Betroffenen hat, erzählen sie in ihren Geschichten.
Bitte untschreib die Petition unter https://gleichbehandeln.de
Für mehr Gesundheit, für mehr Privatsphäre, für mehr Menschlichkeit.

Neues von „Eiskalt helfen“ 28.05.2021 (Aina)

André und ich starteten in Steele, wo wir sehr überrascht und freudig empfangen wurden!
Von dort aus fuhren wir in verschiedene Stadtteile, um Ausschau nach Obdachlosen zu halten!
In der City waren ein paar, die wir kannten, aber bei weitem nicht alle, die wir kannten! Ist ja auch kein Wunder, da es überall von Menschen wimmelte, die sich trafen, um gemeinsam Party zu machen!
So waren wir gerade bei einem bedürftigen Pärchen, das sich gerade etwas körperlich näher kam, und einer daneben stattfindenden Razzia mittendrin!
Das sind Momente, die zu unserer Versorgung dazugehören können!
Aber wir hatten auch einen positiven Moment, als wir einen Obdachlosen schlafend antrafen und schauten, ob

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 18.05.2021 (Theresa)



Zum zweiten Mal bin ich nun dabei gewesen.
Als ich an der Garage ankam, waren die ersten schon da und bereiteten alles vor.

Wir haben die Wagen mit Hygieneartikeln aufgefüllt, die Wurst-/ Käsespenden verpackt und die Obst-/Gemüse-/ und Brötchenspenden sortiert in die Kisten zum Mitnehmen gelegt. Vielen Dank dafür an Rewe Köster in Essen-Rellinghausen, REWE Stilleke und die Bäckerei/Konditorei Gräler-Cafe Ruhrblick.
Nach und nach trudelten auch die restlichen Helfer noch ein und dann ging es auch schon los zum Platz vor dem HEMA Geschäft.

Dort angekommen, warteten die ersten schon auf uns und freuten sich auf frische Hygieneartikel, Lebensmittel und/ oder auf eine warme Spagelcremesuppe von Haus Reichwein, die wir an dem Tag im Suppenfahrrad hatten.
Die meisten Sachen waren nach kurzer Zeit verteilt und am Ende blieben nur vereinzelte Lebensmittel über.

Nach über 2 Stunden sind wir zurück zur Garage gelaufen, haben die Wagen gesäubert und für die nächste Tour aufgefüllt.

Warm durch die Nacht - Tourbericht 08.05.2021 (Melissa)

 

Start meiner dritten Tour. Zu Anfang sah es noch ein wenig mau aus, als wir uns vor der Garage einfanden. Doch schnell fanden sich weitere Helfer ein und wir konnten direkt loslegen. Meine Freundin und ich kümmerten uns darum, die Rollwagen mit Hygieneartikeln und Getränken zu kontrollieren und aufzufüllen. Da dies bereits meine dritte (und ihre zweite Tour) gewesen ist, wussten wir bereits ein wenig besser Bescheid und legten dadurch einen zügigen Gang an.

Währenddessen trafen vor der Garage weitere Spenden, bestehend aus Obst, Gemüse, Teigwaren und Wurst-/Käse bei uns ein. Besonders letzteres gab es im Überschuss, worüber wir uns sehr freuten und

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 01.05.2021 (Jacqueline)

„Wenn du meinst, zu klein zu sein, um etwas zu bewegen, dann warst du noch nie mit einer Mücke im Bett.“ (Indien, nach Dalai Lama)



Sich ehrenamtlich betätigen.. das wollte ich eigentlich immer schon machen, aber soweit ich wusste, war dies immer verbindlich wie beim Freiwilligendienst. Verbindlich finde ich aber doof. Es hat einen Nachgeschmack von „Du MUSST helfen“ und „Du MUSST kommen“. Ich denke aber, ‚ich muss gar nichts‘. Und damit trat der Gedanke, helfen zu wollen, immer weiter in den Hintergrund. Dann erzählte mir eine Freundin von dem Projekt Essen packt an (Bericht zum 24.04.21) und damit einhergehend erklärte sie mir, dass die Teilnahme vollkommen einfach sei. Eine einfache Zusage auf Facebook reiche aus und würde einen nicht verpflichten, immer wieder zu kommen. Das fand ich richtig gut, also bat ich sie, mich mit ihr zusammen anzukündigen. Außerdem ist die

Weiterlesen

Neues von „Eiskalt helfen“ 01.05.2021 (Aina)

Halli, hallo ihr lieben Leser da draußen,
wir starteten eine extra Tour heute Abend/ Nacht, da wir die Obdachlosen informieren möchten, dass sie einmalig geimpft werden können!
So startete ich ins Lager, um Süßigkeitenund Terrinen zu holen (die immer so fleißig gespendet werden). Mit prall gefüllten Taschen und Kofferraum starteten André und ich die Tour!!!
Der erste war P., den wir antrafen und waren erschrocken über seinen Zustand. Er hatte Schmerzen in den Ellenbogen und Füßen.
Die nächsten, die wir antrafen, waren in keinem besseren Zustand. Wir hatten viele alte Bekannte Gesichter getroffen aber auch neue.
Wir informierten alle über die Impfung und die einen wussten es und die anderen nicht. André und ich kamen zu der Erkenntnis, dass dieser harte Winter extreme Spuren bei den Bedürftigen hinterlassen hat!
Liebe Grüße und danke für‘s Lesen, Teilen und Unterstützen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 27.04.2021 (Sven)

Mit dabei waren: Andreas, Pascal, Waldemar, Holger, Gül, Michael, Lina, Reiner, Pierre und Patrick. Ich kam um 17 Uhr an der Garage an und es warteten bereits Pascal und Waldemar vor Ort auf mich. Wir bereiteten schon mal das Wasser vor und bestückten die Hygiene- und Kaffee-Trollyes.
Dann kamen die ersten Spenden von Rewe Köster in Essen-Rellinghausen an und wir begannen direkt, sie zu sortieren und dabei direkt die Lieferkisten zu füllen. Dann kamen die weiteren Spenden von REWE Stilleke sowie die Bohnensuppe von Haus Reichwein
Heute waren wir bei den Vorbereitungen so zügig, dass wir pünktlich um 18 Uhr losgehen konnten.
Wir kamen an unserem Platz an und wurden schon von vielen, freundlichen Gesichtern empfangen. Wir begannen die Ausgabe der Lebensmittel und nach ca. einer Std bekamen wir noch die Nachricht, dass wir weitere Spenden vom Der Löwe am Kopstadtplatz in Essen abholen können.
Dort bekamen wir dann noch reichlich Hefezöpfe mit Mandeln und ein Karton mit Quiches.
Obwohl es unsere letzte Tour war, bevor es Geld gab, war sehr wenig los und wir beendeten unsere Tour bereits um 20.15. Wir gingen zurück zur Garage und räumten alles auf und reinigten das Fahrrad.
20.45 ca waren wir vor Ort fertig und begaben uns auf den Heimweg.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.