Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 21.09.2015 von Elke

Wie gewohnt, starteten wir unsere Tour am Café Nord, wo uns bereits einige wenige Hungrige erwarteten. Birgit teilte wie immer die Speisen aus. Dieses mal gab es Ravioli und Hühner-Reistopf. Nachdem alle versorgt waren, gingen wir in Richtung Marktkirche, wo wir sonst stehen. Dieser Platz war frei, aber davor fand, wie jeden Montag, die Montags-Demo statt. Wir gaben Speisen und Getränke sowie diverse Kleidung z. B. von Birgit gespendete Socken, aus. Als die Montags-Demo uns entdeckte, kam einer von ihnen zu uns und fragte, ob wir bereit wären, ein paar Worte über EPA, warm durch die Nacht und das Suppenfahrrad zu sagen. Dieser Bitte kamen wir gerne nach. Und so erhielten wir ein paar Geldspenden. Desweiteren verteilten wir an Interessierte Flyer. Zum Abschluss wurden wir darauf angesprochen, ob es möglich wäre, dass wir immer zu der Zeit, wenn die Montags-Demo ist, zugegen sein könnten, da dort auch etliche Bedürftige wären. Wir erklärten, dass wir das Anliegen gern weiterleiten würden. Danach gingen wir weiter in Richtung Lichtburg, wo ebenfalls nur wenige Menschen von uns versorgt werden mussten. Wie gewohnt, erwarteten uns die meisten Hungrigen wieder einmal am Hbf, wo wir unseren gewohnten Standort vor dem Eingang der Hauptpost einnahmen. Es gab diverse Gespräche und plötzlich sagte Elli, dass im Bereich des Aufzuges eine hilflose Person auf dem Boden lag. Chris wählte daraufhin die Notrufnummer und der Mann wurde ins Krankenhaus verbracht. Es war wieder einmal ein gutes Gefühl, wenn man sehen und spüren kann, wie eine heiße Speise oder ein Getränk, Menschen zufrieden macht. Es war eine angenehme und im großen und ganzen ruhige Tour. Wir bekamen etliches positives Feedback und freuen uns auf die nächsten Touren.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok