Essen packt an!

Bevölkerungsschutz und durch Social Media verbundene Spontanhelfer. (Frank)

Klingt erst mal total trocken, ist es aber bei weitem nicht.
Es handelt sich um ein Seminar vom BBK (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) in der AKNZ (Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz) in Bad Neuenahr-Ahrweiler.
Wir (Liane W., Markus P. & ich) hatten wieder die Chance, dabei sein zu dürfen.



Warum dürfen? Wir sind die EINZIGE Bürgerinitiative in ganz Deutschland, die regelmäßig an den Schulungen des Bundesamtes teilnehmen darf, das sonst nur Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, THW, DRK, Johannitern, Maltesern, ASB, Bundeswehr usw. ausbildet.
Ebenso Verwaltungsangestellte vom

Bund, Land, Stadt, Gemeinde oder auch Studenten der verschiedenen Universitäten, die dies studieren und/oder auf diesen Gebiet forschen.
Genau wie die Wissenschaftler, findet man dort auch Juristen.
Es ist also wirklich eine Ehre & ein Privileg für uns.

Von der schönen Umgebung (Eifel), der leckeren Versorgung (3x täglich) & den gemütlichen Einzelzimmern mal abgesehen, schätze ich dort den kollegialen Umgang untereinander, was man normal von einer Bundesbehörde ja wohl eher nicht erwartet.
Ich war seinerzeit (September 2014) mit zwei anderen Sturmhelfern (sind leider nicht mehr bei EPA) der erste, der Essen packt an! in Bad Neuenahr vertreten durfte & ich gehe bis heute immer wieder sehr gerne dort hin.
Sowohl zu den Seminaren, wie auch zu den Kongressen.
Zudem boten sich dadurch auch weitere einmalige Chancen, die ich ohne dies niemals bekommen hätte.

So z. Bsp. dass wir als "digitale volunteers" die Vereinten Nationen (UN-OCHA, Amt für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten ) bei der Bekämpfung von Ebola in Afrika unterstützen konnten.
Oder dass wir bei Übungen und Forschungen in Berlin oder Bad Neuenahr vom Generalsekretariat des DRK's mitwirken konnten (INKA, COBACORE usw.).
Nicht zu vergessen, dass wir (also ganz EPA) nicht ganz unbeteiligt bei der Entwicklung der Seminare zu "Spontanhelfern" beim BBK waren & auch in Zukunft sein werden (weswegen wir auch immer wieder „frisches Blut“ dort brauchen).

Zu den Vorteilen der bundesweiten Kontakte, teils sogar Freundschaften mit dem oben genannten Personenkreis (in allen Ebenen), die man dort knüpft, muss ich wohl nichts sagen.

Ich hoffe, ich konnte euch dieses Thema ohne das übliche Fach-Bla-Bla etwas näher bringen.
Und euch auch aufzeigen, dass wir als Spontanhelfer, selbst ohne Vorkenntnisse, wichtig für das BBK und auch die anderen Kursteilnehmer sind.
Und ja, ich hatte am Anfang auch Null Ahnung von dem, was dort vor sich geht, und noch weniger, worüber sie sich da überhaupt ausgetauscht hatten.
Allerdings gibt es dort unzähliges an Infomaterial & auch ein Heft mit allen Fachausdrücken und deren Abkürzungen 😉

Also traut euch & bei Fragen: Fragt!
LG & frohe Ostern, Frank


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok