Essen packt an!

Warm durch die Nacht - Tourbericht 07.04.2018 von Kira

Wie immer haben wir uns um 17 Uhr an der Garage getroffen.
Markus und Cristina haben diesmal die Suppe vom Sengelmannshof abgeholt. Es gab eine Gemüsesuppe mit und ohne Fleisch. Carsten hat uns die Garage aufgeschlossen. Wir haben dann die Versorgungswagen bepackt und die Thermoskannen befüllt. Zusätzlich haben wir einen Kanister mit normalem Wasser mitgenommen, um auch Kaltgetränke anbieten zu können.
Da wir leider sehr wenige waren, haben wir keine Kleidung mitgenommen.

Bei der ersten Station an der Gertrudiskirche haben wir einige bekannte Gesichter getroffen, die schon auf uns gewartet haben. Dennoch war der Andrang nicht so stark als noch zu der kälteren Jahreszeit.
Durch die wärmeren Tage wurden wir sehr oft nach Deo gefragt, demnach waren die mitgenommenen Roller und Sprays sehr schnell weg. Hier wäre es sehr super, wenn wir neue erhalten könnten, denn nun wird es (ja endlich ^^) wärmer.
An dieser Station konnten wir auch unsere Bilder machen mit den Affengesichtern (ich höre nichts, ich sehe nichts, ich sage nichts).
Bevor wir weitergingen, haben wir noch die Thermoskannen und den Kaltwasserkanister bei der anliegenden Cocktailbar Abia - Lounge aufgefüllt.



Oben an der Marktkirche war viel los, da zusätzlich in

Weiterlesen

Cola-Tourbericht 3.4.2018 (Markus)

 Cola Tour …die ähhh egal.

Die Cola-Tour wurde 2015 von Reinhard Wiesemann ins Leben gerufen, um der alkoholabhängigen Szene eine Alternative zu bieten. Die Cola-Tour war mit dem Trolley und kam mit Minimalbesetzung aus. So minimal, dass lange Zeit Hartmut (Gott hab ihn selig!) von 14 bis 22 Uhr alleine in der Essener Innenstadt als „Essen packt an!“ unterwegs war. Die Szenen sind aber durch Verdrängung seitens der Stadtverwaltung so durcheinandergerüttelt, dass wir abends nicht mehr „die Szene“ hier und „die Szene“ dort haben. Das mag tagsüber noch anders sein.
 


Das war 2015. Die Tour ging knapp ein Jahr lang gut. Sie wurde gesponsert von Reinhard. Jetzt schreiben wir das Jahr 2018. Das „Warm durch die Nacht“-Konzept sieht vor, dass wir nur aktiv sind, wenn die Temperatur für gewöhnlich unter 8 Grad fällt. Also von November bis März. Vielleicht schon etwas eher im Oktober. Zudem haben wir dienstags immer Probleme, Leute zu bekommen. Anderseits haben wir doch wieder einige, die nur dienstags können.
Also machten wir in EPA-Manier eine Umfrage. Es beteiligten sich leider nicht

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 31.03.2018 von Christiane 2

Ich bin eine neue Mitläuferin bei der "Suppentour" am Samstag. Es war gestern meine 2. Tour und ich wurde von "Coach Markus" :-) dazu verdonnert, den Tourbericht zu schreiben. :-)

Ja, um 17 Uhr das übliche Treffen an der Garage, um die bekannten Vorbereitungen zu treffen. Die Versorgungswagen wurden aufgefüllt, die gelieferte Linsensuppen (1x vegan ohne Würstcheneinlage) und 1x ( mit in kleine Stücke geschnittene Würstchen) vom Restaurant Hülsmannshof in die dementsprechenden Behälter gefüllt, Kuchenstücke, wie immer in Tüten, heißes Wasser aufgefüllt und natürlich viel Süßes und noch einige Schokoladenostereier nicht zu vergessen.

 



Um 18 Uhr haben sich dann 8 Leutchen auf den Weg zur 1. Station an der Gertrudiskirche gemacht, wo wir von einigen Bekannten schon erwartet wurden. Leider hatten wir die Suppenkellen vergessen und die Bedürftigen mussten sich ein wenig gedulden, was aber wunderbar geklappt hat. Alle waren geduldig, haben Kaffee, Tee oder Süßes genossen oder wurden zwischenzeitlich mit Hygieneartikel versorgt.

Nachdem dann die Kellen da waren, Suppen verteilt und alle zufrieden waren, sind wir gegen 19 Uhr weitergezogen. Im Gegensatz zum vorherigen Samstag waren deutlich weniger Leute da. Es herrschte mehr

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 27.03.2018 von Christian

Ich war heute der Ansprechpartner auf Tour. Sie begann für mich um 17 Uhr an der Garage. Dort warteten schon Carsten, der die leckere Linsensuppe von Haus Reichwein Essen brachte, sowie unsere vier Gäste von Rückenwind Essen Marina, Martina, Marcel und Nick.
Nora, Hotti, Burkhardt, Sarah, Sonja, Markus und Christiane sind ebenfalls zu den Vorbereitungen gekommen. Solveig brachte uns noch Süßigkeiten und zeigte uns die Kleidung, die für die heutige Tour bestimmt war.

Es lief sehr routiniert ab, sodass wir uns pünktlich um 18 Uhr vor Leuchten Kaiser unterstellen konnten, um nicht allzu nass zu werden. Burkhardt und Christiane brachten uns gespendete Backwaren mit. Herzlichen Dank dafür.
Das Team von Rückenwind kümmerte sich gut

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 24.03.2018 von Cristina

Getroffen haben wir uns wie üblich um 17 Uhr an der Garage an der Mechtildisstraße. Bei dieser Tour hatten wir einige neue dabei, die uns tatkräftig unterstützt haben.
Nachdem wir alles für die Tour vorbereitet hatten, konnte es auch schon um 18 Uhr losgehen mit der Suppe vom Sengelmannshof. Es gab leckere Gulasch- und Gemüserahmsuppe.



Unsere erste Station war die Gertrudiskirche. Dort ist uns schon aufgefallen, dass die Bedürftigen mit viel Hunger und Durst zu uns an das Suppenfahrrad gekommen sind. Auch die Backwaren, die wir geschenkt bekommen haben, fanden zahlreiche Abnehmer.

Unsere zweite Station war die Marktkirche. Dort sind einige der Tourenhelfer nochmals zur Garage gelaufen, um Nachschub zu holen. An unserer ersten und zweiten Station haben wir einiges an Kaffee an unsere Bedürftigen ausgeschenkt sowie Hygiene-Artikel und Kleidung ausgegeben. An der Marktkirche hielten wir uns am längsten auf und versorgten dort die hungrigen Gäste.

Dritte und letzte Station war der Willy Brandt Platz. Auch dort fanden viele Bedürftige zu unserem Suppenfahrrad, um sich eine warme Mahlzeit zu holen oder sich bei einem Heißgetränk mit uns zu unterhalten.
Wir hatten diesen Samstag gut 30 l Suppe, die wir an die Bedürftigen verteilt haben. Es kamen auch Neue zu uns, die wir noch nicht kannten.

Wer uns noch nicht kennt und uns gerne kennenlernen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, uns bei den Touren zu unterstützen. Jeden Mittwoch treffen wir uns außerdem zum netten Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. 17 bis 20 Uhr in der WiederbrauchBAR, I. Weberstraße 15.

Warm durch die Nacht - Tourbericht 13.03.2018 von Britta

Am Dienstag bekam ich einen SOS Ruf, ob ich spontan mit auf die Tour gehen könne. Eigentlich hatte ich mir den Abend anders verplant, doch im Nachhinein bin ich froh, mit Burkhard, Michael, Christiane, Rainer, Greta, Nora und Mustafa gegangen zu sein.

Es hat geregnet und war ungemütlich, doch trotzdem war uns warm ums Herz, so viele, wartende Bedürftige zu sehen und die Freude zu spüren, dass wir da sind. Für mich war das erste Mal, dass von der ersten bis zur letzten Station einige mit uns gegangen sind, um einfach bei uns zu sein und zu quatschen. Die Truppe ist gut eingespielt und es ist immer wieder schön, euch alle zu treffen.

Es gab diesmal Lauchsuppe vom Haus Reichwein Essen und jede Menge gespendete Bananen. Trotz Regen und ungemütlichem Wetter bin ich gerne dabei gewesen und würde es immer wieder tun. Ich hoffe auf noch ganz viele Herzensmenschen, die "Warm durch die Nacht" unterstützen wollen und ich persönlich würde mich freuen, wenn die Dienstag-Tour auch im Sommer bestehen bleibt.

Warm durch die Nacht - Tourbericht 10.03.2018 von Cristina

Heute haben wir uns gegen 17 Uhr an der Garage getroffen. Dort haben wir, wie üblich, mit den Vorbereitungen für die Tour begonnen. Es wurden die Bollerwagen bestückt und Petra brachte leckeren Eintopf vom Sengelmannshof für unsere Bedürftigen.



Um 18 Uhr ging es los. An unserer ersten Station, der Getrudiskirche am Rheinischen Platz, warteten schon die ersten Hungrigen und freuten sich über eine warme Mahlzeit und natürlich auch über ein freundliches Wort. Dieses Mal hatten wir zudem noch Bananen dabei. Diese wurden dankend von den Bedürftigen angenommen. Vielen Dank an S. J. für die Bananen, die er uns vermittelt und vorbeigebracht hat.

Unsere zweite Station war die Marktkirche. Dort erfreuten sich die Bedürftigen ebenfalls an einer warmen Mahlzeit, Heißgetränken und Hygieneartikeln. Auch die Gespräche zwischen den Bedürftigen und den Tourengängern von Essen packt an – warm durch die Nacht kamen nicht zu kurz. Wir erkundigen uns regelmäßig nach dem Wohlbefinden und gesundheitlichen Problemen der mittellosen Menschen, die wir in der Innenstadt antreffen.

Dritte und letzte Station war der Willy Brandt Platz. Dort trafen wir

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 03.03.2018 von Carolin

Meine zweite Tour mit Essen packt anWarm durch die Nacht fing etwas verspätet an. Denn Corinna und Kadir mussten sich zunächst alleine um die Vorbereitungen kümmern. Als ich um viertel vor sechs zu ihnen zur Garage kam, hatten sie inzwischen von Martina und Andreas Unterstützung bekommen. Trotz Aufruf über Facebook war aber klar: Wir sind nicht genug Leute, um alle Wagen mitnehmen zu können. Aufgrund der immer noch frostigen Temperaturen hatte der Hygienewagen gegenüber Socken, Pullovern, Handschuhen, Decken, etc. das Nachsehen. Diese Entscheidung stellte sich schnell als die Richtige heraus.



Mit etwas Verspätung ging es auf zur ersten Station. Wieder einmal wurden wir schon sehnsüchtig erwartet. Der Möhren-Kartoffel-Eintopf von der VillaVue kam bei allen sehr gut an. Und schmeckte, wie mir bestätigt wurde, auch ohne Maggi sehr lecker. Vielen Dank an die Spender!

Neben Eintopf und warmen Getränke waren auch die Klamotten aus dem Kleiderwagen heiß begehrt. Corinna versorgte alle mit dringend benötigten Socken und anderen wärmenden Kleidungsstücken.
Dank des Aufrufs auf Facebook erhielten wir jetzt doch noch personelle Verstärkung. Carsten und Stefanie konnten uns unterstützen.

Bei der zweiten Station wurden wir

Weiterlesen

Warm durch die Nacht - Tourbericht 27.02.2018 Britta

Es war bitterkalt, aber auch, wie letzte Woche Dienstag, ein gelungener Abend und eine tolle Tour.
Es gab ganz leckere Spaghetti Bolognese vom Haus Reichwein Essen, was wir immer wieder hörten.



An der 1. Station mussten wir schon 4 Kannen heißes Wasser nachholen, weil warme Getränke sehr gefragt waren. Danke an die Abia - Lounge, ihr habt uns die Kannen gefüllt.
Durch viele Spenden gab es Süßigkeiten-Päckchen, Hundefutter, viele Hygieneartikel und warme Kleidung und Schuhe. Wir konnten eine Menge Sachen mitnehmen, weil genug helfende Hände vor Ort waren.

Danke ihr Herzensmenschen Gudi, Uwe, Hotti, Kadir, Burkhard, Matthias, Sonja, Greta, Anita, ich.....Britta
Tina 1, Nora, Christiane, Barbara, Corinna (Chef)
Martin und Tina 2
Ihr habt eine tolle Tour auf die Beine gestellt bei den Minusgraden.

Die Kältebrücke wurde angefahren und es gab leuchtende Augen, als 2 der Obdachlosen hörten, sie müssen nicht auf der Straße schlafen, sondern es geht in ein beheiztes Zelt zum DRK Essen Borbeck. Es wird Toiletten geben und Duschmöglichkeiten, die ganze Nacht warme Getränke, morgens Frühstück und ein Ticket der Ruhrbahn GmbH, um wieder in die Stadt zu kommen.

Es gab heute tolle Gespräche mit den Bedürftigen und wir sind alle dankbar, helfen zu dürfen und solch eine wunderbare Initiative zu unterstützen.

Gegen 20.30 Uhr kam eine Frau aus Steele mit der Bahn in die Stadt und hat uns 10 x Zitronentee und irre viele Hygiene-Artikel gebracht.
Toll....

Zum guten Schluss wurde das übrig gebliebene Essen noch zum DRK gebracht und wir wurden dort unglaublich herzlich begrüßt. ....praktisch ehrenamtlich trifft auf ehrenamtlich.
Danke auch an euch, dass es euch gibt

Warm durch die Nacht - Tourbericht 24.02.2018 von Markus C.

Als ich gegen 16:45 an der Garage antraf, war bereits Petra da. Kurz darauf kamen Kadir, Stephanie, Markus P., Maren, Dirk, Volkan und die neuen Tourgänger Mariusz mit seinem Sohn, Christiane und Nuri.
Wir beluden die Hygiene- und Kaffee -Wagen und kochten Wasser. Des Weiteren packten wir warme Kleidung zusammen und ein paar Decken. Währenddessen machten sich zwei Helfer an dem Suppenfahrrad tätig und stellten das gespendete Essen vom Sengelmannshof in das Fahrrad. Es gab wie immer zwei Gerichte: Für die Vegetarier Nudeltopf mit Gemüsebeilage und das zweite Gericht war ein Grünkohleintopf mit leckeren Kartoffeln und Fleisch.



Gegen 17:30 traf dann Sebastian ein, der von einem Kamerateam des Senders ZDF begleitet wurde für die Sendung 37 Grad.
Wir machten uns dann um 18 Uhr auf dem Weg zu unserer first station, wo wir schon sehnlichst von den Ersten erwartet wurden. Sie freuten sich drüber, etwas Warmes im Magen zu haben. Wir verteilten warme Getränke und natürlich warmes Essen. Wir konnten natürlich auch viele Leute mit Mützen, Schals und Handschuhen beglücken, die bei den Temperaturen sehr wertvoll sind.

Wir machten uns Gegen 19 Uhr auf dem Weg zu der second station am Rathaus. Während wir gemeinsam hochliefen, holte Petra noch heißes Wasser von der Abia - Lounge.
An der second station angekommen, stellten wir uns vor der Marktkirche auf. Petra und ich

Weiterlesen